zur Startseite ONLINE RADIO MASTER

Online Radio Workshops

Weiterbildung weitergedacht.

Als direkte Reaktion auf die Entwicklungen im Bereich Radio, Audio und Digitalität wurde das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot ONLINE RADIO durch Anpassungen in der Modulstruktur sowie inhaltliche Erweiterungen verbessert und thematisch breiter aufgestellt. Eine zusätzliche Neuerung sind die mehrtägigen Workshops mit Experten aus der Radiopraxis und -forschung, die jetzt fest im Studienablauf verankert sind. Sie sollen den Studenten die Möglichkeit bieten, sich intensiv mit verschiedenen Aspekten des Radios, über die regulären Studieninhalte hinaus, zu beschäftigen und auszutauschen. Sämtliche Workshops können zudem aber auch von externen Interessenten und Radiomachern besucht werden.

Vom 6. bis 8. Februar 2015 veranstaltete der Masterstudiengang ONLINE RADIO den ersten Workshop "Schreiben mit dem Mikrofon: Kreative Themenfindung im Radio(Feature)". Storytelling, Kreativtechniken und Ideenfindung bildeten den thematischen Rahmen dieses Workshops, der aufzuzeigen versuchte, wie es möglich ist, ohne visuelle Reize, Bilder im Kopf eines Hörers entstehen zu lassen. "Wir sind Autoren im akustischen Bereich und unser Stift ist das Mikrofon." sagt Michael Lissek, der den Workshop leitete und selbst seit 15 Jahren Autor und Produzent von Radiofeatures ist. "Radiofeatures, das ist kein Format, sondern ein Genre und lebt von der Handschrift des Autoren." Diese Handschrift galt es, den Teilnehmern näher zu bringen. Lissek schulte u.a. Talente der Feature-Redaktionen von Deutschlandradiokultur, des SWR und BR. "Michael Lissek ist jemand, der kann das, das merkt man ihm an, das merkt man seinen Features an. Er lebt das, was er uns erzählt hat und konnte alles mit praktischer Erfahrung untermauern und das hat das Ganze auch so spannend gemacht." so Florian Zelt, Masterstudent und Teilnehmer des Workshops. 

Der Workshops stellte nicht nur eine attraktive Abwechslung im Studienablauf dar, der sonst überwiegend online auf der Lernplattform stattfindet, sondern sollte den Teilnehmern auch die Möglichkeit geben, eigene Ideen mit professioneller Unterstützung zu entwickeln. "Ich fand den Workshop hervorrangend. Vor allem, weil ich weitergehende Informationen erhalten habe, wie man es in einem Masterstudium erwarten kann." erzählt Florian Zelt. "Ich bin jetzt am Meisten darauf gespannt, dass alles in die Tat umzusetzen." Nach drei Tagen Workshop hinterließ Michael Lissek begeisterte Teilnehmer und die Lust auf mehr. "Das hat Spaß gemacht und ich denke, sie haben einen Einblick bekommen in die Vielfältigkeit und Gloriosität von Radio."

Nach dem gelungen Auftaktworkshop, greift der nächste Workshop partizipative Radioformate auf und findet vom 11. bis 13. September 2015 in Halle statt. Tiziano Bonini, italienischer Radiomacher und -forscher, der seit Jahren erfolgreich Radiosendungen macht, in denen die persönlichen Geschichten der Hörer im Vordergrund stehen, wird diesen Workshop leiten, der in englischer Sprache stattfinden wird.